Sarrazin soll neues Formel-E-Auto testen

Der ehemalige Venturi-Fahrer Stephane Sarrazin soll die weitere Testarbeit am neuen Formel-E-Auto, dem SRT_05e, übernehmen. Das berichtet 'e-racing365'. Demnach werde der Franzose in den kommenden Wochen in Spanien testen, bis vom 26. bis 28. März 2018 schließlich der erste offizielle Hersteller-Kollektivtest mit dem Elektrorennwagen der zweiten Generation ansteht. Sarrazin führt damit die Vorarbeit von Benoit Treluyer, Adrien Tambay, Frederic Makowiecki und Anthoine Hubert fort, die ebenfalls bereits in den Genuss des "Gen 2" kamen.

Darüber hinaus soll nach dem ersten Kollektivtest Ende März noch ein zweiter Probelauf für alle Hersteller der fünften Saison stattfinden. Die zweitägigen Testfahrten sollen auf dem spanischen Circuit de Calafat veranstaltet werden, auf dem in der Vergangenheit bereits mehrere Formel-E-Teams ihre privaten Testtage verbracht haben.

von Timo Pape 

Zurück

Dragon-Neuling Brendon Hartley: "Wettbewerbslevel in Formel E extrem hoch"

Brendon Hartley steht kurz vor seinem Formel-E-Debüt. Der ehemalige Formel-1-Pilot heuerte vor einigen Wochen bei Dragon Racing an, nachdem er im Rennen um das bis dahin vakante Porsche-Cockpit den Kürzeren gegen Andre Lotterer gezogen hatte. Erfahrung im Elektro-Rennwagen hat ...


von Timo Pape

Formel-E-Neuling Nyck de Vries: "Eine Ehre, für Mercedes fahren zu dürfen"

Mit dem herannahenden Debüt von Mercedes in der Formel E wächst auch der mediale Druck auf Nyck de Vries. Schließlich wird der 24-jährige Niederländer, wenn die Elektroserie am 22. November in Diriyya in ...


von Tobias Bluhm

Andre Lotterer im Interview: "Mit Technik allein kannst du hier keine Wunder bewirken"

Andre Lotterer hat für sein drittes Formel-E-Jahr einen neuen Weg eingeschlagen. Nach zwei Saisons mit DS Techeetah, dem amtierenden Meisterteam, kehrt er zu seinem langjährigen Arbeitgeber Porsche zurück, bei dem er seit 2017 ...


von Timo Pape