Sarrazin soll neues Formel-E-Auto testen

Der ehemalige Venturi-Fahrer Stephane Sarrazin soll die weitere Testarbeit am neuen Formel-E-Auto, dem SRT_05e, übernehmen. Das berichtet 'e-racing365'. Demnach werde der Franzose in den kommenden Wochen in Spanien testen, bis vom 26. bis 28. März 2018 schließlich der erste offizielle Hersteller-Kollektivtest mit dem Elektrorennwagen der zweiten Generation ansteht. Sarrazin führt damit die Vorarbeit von Benoit Treluyer, Adrien Tambay, Frederic Makowiecki und Anthoine Hubert fort, die ebenfalls bereits in den Genuss des "Gen 2" kamen.

Darüber hinaus soll nach dem ersten Kollektivtest Ende März noch ein zweiter Probelauf für alle Hersteller der fünften Saison stattfinden. Die zweitägigen Testfahrten sollen auf dem spanischen Circuit de Calafat veranstaltet werden, auf dem in der Vergangenheit bereits mehrere Formel-E-Teams ihre privaten Testtage verbracht haben.

von Timo Pape 

Zurück

Mercedes verschenkt 1. Podium von Nyck de Vries: "Haben ohne Zweifel einen Fehler gemacht"

Das neue deutsche Formel-E-Team Mercedes-Benz EQ war auch an seinem zweiten Elektro-Rennwochenende in Santiago de Chile erfolgreich. Nach zwei Podestplätzen beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien fuhren sowohl Nyck de Vries als auch Stoffel Vandoorne in die Top 6 und ...


von Timo Pape

Rallye Dakar: Ken Block erreicht im Extreme-E-Fahzeug drittbeste Zeit in Final-Etappe

Die Rennfahrer Ken Block und Guerlain Chicherit haben den elektrischen Offroad-Buggy der Extreme E bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien getestet. Chicherit eröffnete den Shakedown zur Rallye in der ersten Januar-Woche, bevor Block zum Quiddiya Grand-Prix, ...


von Svenja König

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zur Formel E in Santiago

Nach dem Santiago E-Prix der Formel E am Samstag haben wir das Rennen genauer unter die Lupe genommen und einen ausführlichen Statistik-Artikel verfasst. Wir beleuchten viele verschiedene Aspekte, unter anderem auch unsere bekannte Performance-Analyse. Zahlen, Daten und Fakten ...


von Tobias Wirtz