NIO & Bosch starten strateg. Partnerschaft

Die Bosch-Gruppe und das Elektroauto-Unternehmen NIO haben eine strategische Kooperation mit Fokus auf Sensorik, automatisiertes Fahren, Elektromotorsteuerung und intelligente Transportsysteme vereinbart. Die Zeichnungszeremonie fand im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem chinesischen Premier Li Keqiang am Dienstag in Berlin statt.

NIO betreibt seit der ersten Saison ein eigenes Formel-E-Team und liefert seit Juni 2018 das 7-Sitzer-Elektro-SUV ES8 an Kunden in China aus. In diesem Fahrzeug werden Schlüsselkomponenten von Bosch wie Fahrerassistenzsysteme, Steuergeräte, Sensorik und der elektromechanische Bremskraftverstärker iBooster verbaut. Die Komponenten sollen für neue NIO-Fahrzeugmodelle weiterentwickelt werden. Inwieweit deutsches Bosch-Know-how in das Formel-E-Projekt fließen wird, ist noch nicht bekannt.

von Timo Pape 

Zurück

Alex-Sims-BMW-ohne-Brille

BMWs Alex Sims im Interview: "Nicht einfach, als Rookie zu bestehen"

Das Team BMW i Andretti Motorsport gab vor etwas mehr als einer Woche in München sein Fahrer-Line-up bekannt. In der ersten Saison des zweiten deutschen Herstellers in der Elektroserie starten Antonio Felix da Costa und ...


von Erich Hirsch

Lucas-di-Grassi-Mitch-Evans-Zurich

Exklusiv: Wien interessiert an Formel-E-Rennen

Die Formel E könnte möglicherweise in Zukunft Station in Österreich machen. Nach Informationen von 'e-Formel.de' steht die österreichische Bundesregierung derzeit in Kontakt mit der Stadt Wien, um die Elektroserie eines Tages in die ...


von Tobias Bluhm

Virgin-Audi-Formula-E

Offiziell: Virgin bezieht ab Saison 5 Antriebsstränge von Audi

Die Spatzen pfiffen es in den letzten Wochen von allen Dächern, nun ist der nächste große Coup der Formel-E-Sommerpause offiziell: Nachdem sich der britische Virgin-Rennstall bereits zum Ende des vergangenen Monats von Motorenpartner DS Automobiles trennte, gab das Team ...


von Tobias Bluhm