NIO & Bosch starten strateg. Partnerschaft

Die Bosch-Gruppe und das Elektroauto-Unternehmen NIO haben eine strategische Kooperation mit Fokus auf Sensorik, automatisiertes Fahren, Elektromotorsteuerung und intelligente Transportsysteme vereinbart. Die Zeichnungszeremonie fand im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem chinesischen Premier Li Keqiang am Dienstag in Berlin statt.

NIO betreibt seit der ersten Saison ein eigenes Formel-E-Team und liefert seit Juni 2018 das 7-Sitzer-Elektro-SUV ES8 an Kunden in China aus. In diesem Fahrzeug werden Schlüsselkomponenten von Bosch wie Fahrerassistenzsysteme, Steuergeräte, Sensorik und der elektromechanische Bremskraftverstärker iBooster verbaut. Die Komponenten sollen für neue NIO-Fahrzeugmodelle weiterentwickelt werden. Inwieweit deutsches Bosch-Know-how in das Formel-E-Projekt fließen wird, ist noch nicht bekannt.

von Timo Pape 

Zurück

Gen1-vs-Gen2-Formula-E-Car

Video: Formel E lässt altes gegen neues Auto zu Duell antreten

Dass die Formel E nach vier Jahren mit dem SRT_01 E zum Start der neuen Saison ein komplett neues Auto einführt, ist längst bekannt. Ebenso, dass der sogenannte Gen2-Rennwagen schneller beschleunigt und eine ...


von Timo Pape

Lewis-Hamilton-on-Formula-E

"Langsamer als Formel Ford" - Lewis Hamilton bewertet Formel E, Max Verstappen stimmt zu

Auch wenn Mercedes in gut einem Jahr in die Formel E einsteigt - ein Engagement in der Elektrorennserie kann sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton aktuell nicht vorstellen. Im Rahmen des Grand Prix von Sao ...


von Timo Pape

Maximilian-Guenther-Dragon-Formula-E

Offiziell: Deutsches Nachwuchstalent Maximilian Günther wird Formel-E-Fahrer bei Dragon

Seit einiger Zeit pfeifen es die Spatzen von den Dächern, nun hat Dragon Racing endgültig bestätigt: Maximilian Günther fährt in der kommenden Saison 2018/19 als Stammpilot in der Formel E. Das 21-jährige deutsche ...


von Timo Pape