Tech-Unternehmen Teijin wird Virgin-Partner

Das japanische Technologie-Unternehmen Teijin ist neuer Partner von Envision Virgin Racing. Das gab das Formel-E-Team am Mittwochvormittag bekannt. Im Rahmen der "mehrjährigen Partnerschaft" wollen beide Seiten Know-how und Technologien austauschen. Teijin wird dazu "High-Performance-Materialen und -Produkte entwickeln, um die Leistungsfähigkeit der Virgin-Fahrer zu verbessern." Dabei soll es sich insbesondere um Leichtbau-Komponenten handeln, die Teijin in der Formel E testen will.

"Die Formel E muss man jeden Vorteil ausnutzen, den man bekommt", sagt Virgin-Teamchef Sylvain Filippi. "Bei Envision Virgin Racing sind wir deshalb bemüht, gemeinsam mit innovativen und klimafokussierten Unternehmen zu kooperieren. Gerade deshalb freuen wir uns sehr, Teijin in unserer Familie begrüßen zu können. Wir werden auf der Strecke von ihrem großen Erfahrungsschatz mit Hochleistungsmaterialien und Verbundwerkstoffen profitieren. Abseits der Strecke freuen wir uns auf die Zusammenarbeit in unserem 'Race Against Climate Change'-Programm."

"Wir wollen mit unserer Firma den Weg für die Gesellschaft der Zukunft ebnen, indem wir neue Werte schöpfen", führt Teijin-CEO Jun Suzuki aus. "Für Virgin werden wir Technologien entwickeln und unser Know-how vergrößern." Die Partnerschaft mit der Teijin-Gruppe beginnt offiziell ab dem Mexico City E-Prix, der am 15. Februar 2020 stattfindet.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Andretti United stellt Hansen & Munnings als Fahrer für 1. Extreme-E-Saison vor

Nach Chip Ganassi Racing ist Andretti United das zweite Team der Extreme E, das seine beiden Fahrer für die Debütsaison der Off-Road-Rennserie vorgestellt hat. Wie das Team am Montag bekannt gab, werden Timmy Hansen und Catie Munnings für ...


von Svenja König

Romain Grosjean: "Die Formel E ist definitiv eine Option"

Romain Grosjean kann sich vorstellen, im kommenden Jahr in der Formel E zu fahren. Das erklärte der französische Formel-1-Pilot während einer Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag im Vorfeld des Grand Prix von Russland. Weil derzeit vieles darauf hindeutet, dass ...


von Timo Pape

Debütsaison der neuen E-Rallycross-Serie eRX2 nimmt Form an: 6 Rennen in Europa geplant

Die Vorbereitungen für den Auftakt der eRX2, der neuen vollelektrischen Rennserie, laufen auf Hochtouren. Die Rennen sollen ab nächstem Frühjahr im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft ausgetragen werden. Nun hat die elektrische Schwester der RX2-Serie, die seit einigen Jahren im ...


von Svenja König