Turvey testet McLaren-F1-Boliden in Bahrain

Der NextEV-Stammfahrer Oliver Turvey testet am Dienstag den Formel-1-Wagen von McLaren in Bahrain. Der Brite, der seit 2009 Test- und Entwicklungsfahrer beim britischen Traditionsrennstall ist, übernimmt für den ersten Tag der In-Season-Testfahrten den McLaren MCL32 von Fernando Alonso. Formel-E-Fahrer Turvey erprobt dabei eine neue Motorenlösung von Honda, nachdem beide Stammfahrer am vergangenen Rennwochenende gleich fünfmal (!) mit einem Motorschaden ausfielen.

Nach aktuellem Stand (Dienstagmittag) läuft Turveys Testtag alles andere als erfolgreich: Der 30-Jährige steht zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nach nur zwei Installationsrunden mit einem Wasserleck im ERS-System an der Box und wartet auf einen Motorenwechsel.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Nelson-Piquet-jr-Jaguar-Racing-Fastest-Lap-Marrakesh

"Wirklich glücklich": Jaguar schwimmt weiter auf Erfolgswelle

Die "Raubkatze" hat erneut zugebissen. In einem aufregenden dritten Formel-E-Rennen der Saison hat Jaguar-Pilot Nelson Piquet jr. auf dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan in Marrakesch seinen ersten Podiumsplatz der ...


von Erich Hirsch

Alex-Lynn-Virgin-Hongkong

Virgin-Teamchef Tai: "Dank freier Antriebswahl ab Saison 5 im Vorteil"

Ausgerechnet wenn die Formel E in diesem Jahr in ihre technologisch richtungsweisende fünfte Saison startet, verfällt der Herstellerstatus von Virgin Racing. Der freie Slot wird ab November/Dezember an den französischen Autobauer DS Performance ...


von Silvio Kott

Maro-Engel-Venturi

"Verstehe die Strafe absolut nicht" - Venturi schiebt nach Marrakesch Frust

Nichts wurde es mit einem erneuten Überraschungserfolg von Venturi beim Marrakesch E-Prix. Während Edoardo Mortara und Maro Engel beim Saisonauftakt in Hongkong die Fachwelt noch in Erstaunen versetzt hatten, gab es in Marrakesch ...


von Erich Hirsch