Valencia, Tag 3: Rowland ersetzt Albon

Während sich die Gerüchte über ein mögliches Formel-1-Debüt des britisch-thailändischen Fahrers Alexander Albon verdichten, darf Nissan e.dams am finalen Testtag endlich den abstinenten 22-Jährigen ersetzen. Albon verließ die Strecke am Dienstag und konnte bislang nicht ersetzt werden. Für den letzten Tag sitzt in Albons Fahrzeug ein der Formel E nicht ganz unbekannter Pilot, der bereits Rennerfahrung in der Elektroserie sammeln durfte: Oliver Rowland.

Der Brite sei, so heißt es in verschiedenen Medien, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingeflogen worden, durfte Mittwoch allerdings noch nicht fahren, da er nicht auf der Nennliste stand. Zumindest für den letzten Tag wird Rowland nun ins Auto von Albon steigen dürfen. Zuletzt testete er laut 'e-racing365' im September mit NIO und war im Sommer auch bei Nissan im Gespräch.

Rowland startete bisher bei einem Rennen im Dezember 2015. Damals ersetzte er in Uruguay für Mahindra Nick Heidfeld, der sich im vorausgegangenen Rennen an der Hand verletzt hatte.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Formel E in Berlin: Die große Vorschau zum Hauptstadt-Rennen in Tempelhof

Die Formel E ist zurück in Berlin. Als einzige Metropole weltweit, die seit 2015 bislang in jedem Meisterschaftsjahr mindestens einen Saisonlauf ausgetragen hat, begrüßt die deutsche Bundeshauptstadt die vollelektrische FIA-Rennserie am kommenden Wochenende bereits ...


von Tobias Bluhm

Audi will perfektes Tempelhof-Rennen 2018 wiederholen: "Wissen, wie man in Berlin Pokale holt"

Die Formel E kommt nach Deutschland: Am Samstag (25. Mai) startet die Elektrorennserie zum insgesamt sechsten Rennen in fünf Jahren in Berlin - abermals auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Mit Unterstützung der heimischen ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Berlin wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Berlin E-Prix 2019 kehrt die Formel-E-Meisterschaft am kommenden Wochenende in die deutsche Bundeshauptstadt zurück. Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird in diesen Tagen ...


von Tobias Bluhm