Vandoorne wird F1-Ersatzfahrer für Mercedes

Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne wird neben seinem Engagement in der Formel E auch im Jahr 2020 ein weiteres Amt für seinen Arbeitgeber bekleiden: Wie Mercedes am Freitag mitteilte, wird der Belgier das Formel-1-Team der Schwaben unterstützen und sich gemeinsam mit Esteban Gutierrez die Rolle des Ersatzpiloten an den F1-Rennwochenenden teilen. Der Mexikaner Gutierrez ist bekanntermaßen darüber hinaus als Ersatzfahrer in der Formel E für Mercedes aktiv.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Leichte Kostensteigerung: So viel kostet ein Formel-E-Fahrzeug in der Gen3-Ära

Die Reduzierung der Kosten war in der jüngsten Vergangenheit der Formel E ein großes Thema. So dürfen die Gen3-Hersteller etwa bis einschließlich 2026 nur im 2-Jahres-Rhythmus einen neuen Antrieb homologieren. Mit der Veröffentlichung den Informationen rund um die Hersteller-Registrierung hat ...


von Tobias Wirtz

Formel-E-Hersteller dürfen auch in Gen3 nur alle 2 Jahre neuen Antrieb homologieren, Testfahrten reduziert

Mit der Veröffentlichung der Hersteller-Registrierung für die Gen3-Ära der Formel E hat der Weltautomobilverband FIA die neuen Regeln für Hersteller in den Saisons 9 bis 12 bekannt gegeben. Neben einer Reduzierung der Testmöglichkeiten sieht das Regelwerk vor, das ...


von Tobias Wirtz

Neuausrichtung bei Renault: Alpine & Lotus prüfen Formel-E-Einstieg

Mit Fernando Alonso und Esteban Ocon wird Alpine in diesem Jahr sein Comeback in der Formel 1 geben. Doch auch abseits der "Königsklasse" strebt die Sportwagen-Marke in den kommenden Monaten zahlreiche neue Projekte an, darunter eine Zusammenarbeit mit dem britischen ...


von Tobias Bluhm