Venturi behält Testfahrer Leclerc & Nato

Venturi macht auch in der anstehenden Formel-E-Saison 2019/20 mit Arthur Leclerc, dem kleineren Bruder von Ferrari-F1-Start Charles, und Norman Nato als Ersatz- und Testfahrer weiter. Das verkündete der Rennstall, der kurz vor Saisonstart noch eine neue Lackierung und einen Titelsponsor präsentiert hat, am Mittwoch. Leclerc und Nato werden Venturi somit weiterhin bei der Entwicklungsarbeit unterstützen und notfalls einspringen, sollte einer der beiden Stammfahrer - Felipe Massa und Edoardo Mortara - einmal ausfallen.

"Es war eine einfache Entscheidung, Norman und Arthur auch in der kommenden Saison als Ersatz- und Testfahrer zu beschäftigen", erklärt Venturi-Teamchefin Susie Wolff. "Beide haben uns beim Test in Marrakesch sowie im Simulator wertvolles Feedback geliefert. Das hat eine entscheidende Rolle bei unseren Vorbereitungen auf Saison 6 gespielt. Norman und Arthur sind zu einem wichtigen Teil unseres Teams geworden."

 

von Timo Pape 

Zurück

Mitch Evans: Nicht in die F1 zu kommen, "wird mich für den Rest meines Lebens verfolgen"

Mitch Evans zählt nach dreieinhalb Saisons zu den Topfahrern der Formel E. Mit Jaguar Racing ist er inzwischen in der Position, um Siege und womöglich sogar die Meisterschaft zu kämpfen. Der Neuseeländer durchlebte jedoch auch tiefe Täler. Vor ...


von Timo Pape

Rowland über Nissan-Teamkollege Buemi: "Er ist wie ein großer Bruder für mich"

Das Formel-E-Team Nissan e.dams geht auch in diesem Jahr mit Sebastien Buemi und Oliver Rowland an den Start. Das Duo fuhr bereits in der letzten Saison gemeinsam in der Elektroserie, nachdem Rowland kurzfristig das Cockpit von Nico Prost übernommen ...


von Tobias Bluhm

Nach Mahindra-Test in Marrakesch: Pipo Derani "interessiert" an Formel-E-Cockpit

Nach seinem zweiten Test im Formel-E-Fahrzeug von Mahindra kann sich Pipo Derani vorstellen, sich der Elektroserie eines Tages auch langfristig zu verschreiben. Der dreifache Sieger des 12-Stunden-Rennens von Sebring steht Vertragsangeboten offen gegenüber, wie er exklusiv bei 'e-Formel.de' ...


von Tobias Bluhm