VIDEO: Formel E sprintet gegen Gepard

Die Formel E hat abermals ein spektakuläres Video veröffentlicht - diesmal geht es um einen tierischen Vergleich. Im Formel-E-Auto (Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden) tritt Techeetah-Pilot Jean-Eric Vergne gegen einen Geparden an. Wie schon der "Leap of Faith", der seinerzeit mehr als 5,5 Millionen Aufrufe erzielte, schlägt der Clip große Wellen.

Allerdings war schon damals die einhellige Meinung der Experten, dass das Video gefaket sei. Wir möchten bezüglich des neuen Geparden-Vergleichs keine Behauptungen aufstellen, legen dir den Gedanken aber zumindest mal nahe... Mach dir am besten dein eigenes Bild.

von Timo Pape 

Zurück

Formel-E-Fahrer wünschen sich Rückkehr zu fester Rundenzahl

Mit der vergangenen Saison 2018/19 führte die Formel E eine neue Regel zur Dauer eines E-Prix ein: Ab sofort gingen die Elektrorennen nicht mehr über eine fixe, im Vorfeld definierte Rundenzahl, sondern über ...


von Timo Pape

Agag über Extreme-E-Kritik: "Man kann nicht im Bett bleiben, nur um Emissionen zu vermeiden"

Die neue SUV-Rennserie Extreme E soll zum nächsten großen Streich von Formel-E-Gründer Alejandro Agag werden. Der Spanier, der sich in den kommenden Wochen von seiner Position als Geschäftsführer der Formel E zurückziehen ...


von Tobias Bluhm

Der große e-Formel.de Saisonrückblick 2018/19 - Teil 3/3

Die fünfte Formel-E-Saison ist im Juli in New York zu Ende gegangen. Nach 13 spannenden, abwechslungsreichen und teils äußerst chaotischen Rennen kürte sich Jean-Eric Vergne zum ersten Doppelchampion der Elektrorenserie vor den beidne Dauerrivalen Sebastien Buemi und Lucas di Grassi. ...


von Tobias Wirtz