VIDEO: Richard Branson fährt Formel E in NYC

Der Ritt von Sir Richard Branson, Unternehmer und Gründer des Megaunternehmens Virgin, durch New York gehörte zweifelsohne zu den Highlights der Formel-E-Woche in den USA. Der 67-Jährige war nicht nur offizieller Reservefahrer seines Formel-E-Teams, sondern durfte auch den Virgin-Boliden durch die Straßen von New York bewegen.

Seine verregnete Fahrt über die Brooklyn Bridge und die Fifth Avenue endete am Empire State Building, wo Branson für einige Stunden die Beleuchtung des berühmten Gebäudes in den lila-silbernen Farben von Virgin aufleuchten ließ. Wie sich Branson im Elektrorenner am "Big Apple" geschlagen hat, siehst du im unten stehenden Video.

VIDEO: Sir Richard Branson im Virgin-Renner in New York

von Tobias Bluhm 

Zurück

FIA bestätigt signifikanten Leistungsanstieg & neue Regeln für 3. Formel-E-Generation

Der Weltmotorsportrat des Automobilverbandes FIA hat bei seinem letzten Treffen die Weichen für die dritte Formel-E-Generation gestellt: Die Fahrzeuge erhalten ab Saison 9 mehr Leistung und eine höhere Energierückgewinnung (Rekuperation). Um die Kosten im Griff zu halten, wird ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Nio 333 verpflichtet Daniel Abt für Formel-E-Saisonfinale in Berlin

Am Montag haben wir bereits gemunkelt, nun ist es offiziell: Daniel Abt kehrt bereits zum Saisonfinale Anfang August in die Formel E zurück. Das chinesische Team Nio 333 bestätigte am Mittwochmittag, den eigentlichen Stammfahrer Ma Qing Hua bei ...


von Timo Pape

Gen3: Williams & Spark entwickeln Batterie & Chassis, Hankook überrascht als neuer Formel-E-Reifenausrüster

Williams Advanced Engineering wird den Einheitsakku für die künftige Formel-E-Generation entwickeln. Das gab das britische Unternehmen am frühen Mittwochmorgen bekannt. Für das Chassis wird weiterhin Spark Racing Technology verantwortlich zeichnen.


von Timo Pape