Video: Trackwalk auf Formel-E-Kurs in Bern

Am 22. Juni 2019 wird die Formel E erstmals in Bern Station machen. Eine neue Herausforderung für die veranstaltende Swiss E-Prix AG, die nach dem Zürich E-Prix im vergangenen Jahr abermals mit einem weißen Blatt Papier beginnen musste. Seit Mitte Oktober steht das Layout der neuen Berner Formel-E-Strecke fest, zu dem auch Nick Heidfeld als Berater beigetragen hat. Die Kollegen von 'MySportsCH' haben nun ein Video veröffentlicht, das einen ersten Vorgeschmack auf den E-Prix im Sommer gibt.

Bei verschneiten Bedingungen führt Pascal Derron, Chef der Swiss E-Prix AG, einmal um den Kurs und erklärt - in anspruchsvollem Schwiizerdütsch - die wichtigsten Passagen der Strecke. Selbst im Winter sieht die Streckenführung bereits vielversprechend aus und wartet nicht nur mit jeder Menge Gefälle auf, sondern auch mit Hochgeschwindigkeitspassagen. "Eine richtig schnelle Rennstrecke - die schnellste überhaupt", prophezeit Derron im unten stehenden Video.

Formel E: Streckenführung in Bern

von Timo Pape 

Zurück

LGT-Schweiz-Chef Piller: "Innovationsgeist Berns passt zu unserer Unterstützung der Formel E"

Anzeige | Am 22. Juni macht die Formel E in Bern Halt. Bruno Piller, Geschäftsleiter der LGT Bank Schweiz, ist in der Nachbarschaft Berns aufgewachsen und lebt heute wieder dort. Er erzählt, wieso ...


von Timo Pape

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Bern wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Bern E-Prix 2019 startet die Formel E in ihr letztes Europa-Rennen. Nach dem historischen Rennen in Zürich 2018, dem ersten Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik nach mehr als 63 Jahren, macht ...


von Tobias Wirtz

Jean Todt sauer über Termin-Überschneidungen mit WEC, Änderungen noch möglich

Am Freitag stellte die Formel E ihren provisorischen Rennkalender für die kommende Saison 2019/20 vor. Viel Freude kam dabei allgemein nicht auf. Der Schweizer E-Prix musste nach unseren Informationen sehr kurzfristig gestrichen werden, zudem finden sich abermals zwei vakante Terminslots ...


von Timo Pape