WM-Status für Formel E ab Saison 7 möglich

Seit Jahren berichten wir immer wieder über die Gedankenspiele der Formel E, sich offiziell für einen WM-Status bei der FIA zu bewerben. Die Bedingungen dafür sind längst erfüllt, doch aus finanziellen Gründen - ein Antrag kostet einen empfindlichen Betrag Geld - verspürte Formel-E-Boss Alejandro Agag bisher keine Dringlichkeit. Bald könnte es aber endlich soweit sein.

Nach Informationen von 'e-racing365' könnte die Formel E Anfang 2020 den Antrag stellen, um sich offiziell "FIA World Championship" nennen zu dürfen. Stimmt die FIA zu - nichts anderes wäre zu erwarten -, wäre es zur siebten Saison (2021/22) schließlich soweit. Im kommenden sechsten Meisterschaftsjahr, in dem Mercedes und Porsche einsteigen, wird die Formel E also definitiv noch keine offizielle Weltmeisterschaft sein.

von Timo Pape 

Zurück

Keine Bewilligung für Rennstrecke: Zürich erteilt Formel E Absage für 2020

In Zürich wird 2020 kein Formel-E-Rennen stattfinden. Das bestätigte der Stadtrat der Limmatstadt am Mittwochnachmittag. Hintergrund ist ein Beschluss der ETH Zürich und des Züricher Stadtrates, die die nötigen Baumaßnahmen für den geplanten ...


von Tobias Bluhm

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den Franzosen rundenlang um ...


von Tobias Bluhm

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich auf dem sechsten ...


von Tobias Bluhm