BMW-Formel-E-Aufgebot-2018

BMW bestätigt Tom Blomqvist bei Andretti, Alex Sims wird Ersatzfahrer

BMW und Andretti haben sich verständigt, dass am 13. Januar 2018 Tom Blomqvist an der Seite von Antonio Felix da Costa in Marrakesch an den Start gehen wird. Bei der Saison-Abschlussfeier von BMW in München bestätigten die Münchner, dass der Brite nicht mehr in der DTM fahren wird und stattdessen in die Formel E wechselt.

Bereits beim dritten Saisonlauf in Marokko wird der 24-jährige Rookie im Andretti-Boliden sitzen und den Japaner Kamui Kobayashi ersetzen, der zuletzt den "Doubleheader" beim Saisonauftakt in Hongkong bestreiten durfte. Blomqvist kommt in Marrakesch somit zu seiner Formel-E-Premiere. Zudem bestätigte BMW den 29-jährigen Briten Alexander Sims als offiziellen Ersatzfahrer des Andretti-Teams.

Im Zuge der Feierlichkeiten wurde überdies bekannt, dass die Vorbereitungen für das Abenteuer Formel E voranschreiten. BMW wird die Zusammenarbeit mit MS&AD Andretti im Saisonverlauf weiter intensivieren. Es gilt, wertvolle Erfahrungen in der laufenden Meisterschaft zu sammeln. Ab Saison fünf tritt BMW schließlich mit einem Werksteam in der innovativen Rennserie an.

BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt erklärt: "Die Formel E ist für uns die ideale Plattform für die Mobilität der Zukunft und das perfekte Versuchslabor für BMW iNEXT. In keinem anderen Programm ist der Techniktransfer zwischen Rennsport und Serienproduktion so intensiv wie in der Formel E."

"In enger Zusammenarbeit mit MS&AD Andretti werden unsere Ingenieure und Fahrer integriert, um sich mit der Serie weiter vertraut zu machen und Erkenntnisse im Vorlauf für Saison fünf zu sammeln. Wir freuen uns, dass mit Tom Blomqvist und Antonio Felix da Costa ab dem Rennen in Marrakesch zwei unserer Fahrer zum Einsatz kommen. Wir sind überzeugt, dass Tom an der Seite von Antonio konkurrenzfähig sein wird", so Marquardt.

Beim Rookie-Test am 14. Januar werden wie berichtet Bruno Spengler und Colton Herta für Andretti zum Einsatz kommen. Der Einfluss von BMW beim US-amerikanischen Rennstall wächst stetig.

Foto: BMW

von Erich Hirsch 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

D'Ambrosio-Roma-Mahindra-Sunrise

Team-für-Team-Analyse zur Saisonhalbzeit: Formel E so spannend wie nie

In den ersten sieben Rennen in der Formel-E-Saison 2018/19 feierte die elektrische Rennserie sieben verschiedene Fahrer aus sieben Teams auf dem obersten Treppchen des Podiums. Jedes Rennen hatte zudem einen neuen Pole-Sitter ...
von Tobias Bluhm
Tesla-Logo-on-white-Ground-Formula-E

Agag über Tesla in der Formel E: "Elon Musk denkt nicht darüber nach, Rennsport zu betreiben"

Seit der ersten Stunde der Formel E fordern Fans, dass Tesla mit einem eigenen Team in die vollelektrische Formelserie einsteigt. Schließlich ist das Unternehmen von Elon Musk nach wie vor ...
von Timo Pape

Sao Paulo E-Prix 2020: Formel E kurz vor Vertragsabschluss

Sao Paulo ist wieder einmal ein heißer Kandidat für einen E-Prix in der kommenden Saison. 'e-racing365' berichtet, dass derzeit intensive Verhandlungen zwischen der brasilianischen Metropole und der Formel E laufen. ...
von Tobias Wirtz
Max-Guenther-Formula-E-Rome-Dragon

Formel E: Max Günther startet auch in Paris für Dragon Racing

Maximilian Günther wird auch in Paris für Geox Dragon Racing in der Formel E starten. Das bestätigte das Team am Freitagmittag. Der Deutsche, der zuletzt in Rom für den eigentlichen ...
von Tobias Bluhm