Bono-Huis-Las-Vegas-eRace-Venetian-Formula-E

Dragons Bono Huis gewinnt 1. Freies Training in Las Vegas



Bono Huis hat das 1. Freie Training in Las Vegas für sich entschieden. Der niederländische Simracer in Dragon-Diensten düpierte mit einer Zeit von 1:28.456 Minuten die Konkurrenz. Erfreulich: Auch die Formel-E-Fahrer mischten vorn mit: Felix Rosenqvist (Mahindra) wurde Zweitbester; war auf seiner schnellsten Runde war er allerdings mehr als eine halbe Sekunde langsamer als Huis. Dritter wurde mit wenigen Hundertstelsekunden Rückstand Graham Carroll (Virgin).

Für das Las Vegas eRace tauschen die Formel-E-Fahrer das Helmvisier gegen den Computerbildschirm. Beim eRace handelt es sich um ein virtuelles Formel-E-Event, das im legendären Venetian-Hotel in Las Vegas ausgetragen wird. Die 20 Formel-E-Fahrer treten dabei gegen zehn in einer Qualifikation auserkorenen Simracer an und messen sich auf dem virtuellen "Las Vegas Strip Circuit". Wie der Name schon vermuten lässt, umfasst der Kurs unter anderem die berühmteste Straße von Las Vegas.

Das Event findet im Rahmen der jährlichen Consumer Electronics Show, kurz CES, statt. 2014 stellte die Formel E im Rahmen jener Elektronikmesse erstmals ihr Fahrzeug, den Spark-Renault SRT_01 E, vor. Nun kehrt die Elektroserie nach Nevada zum eRace zurück.

Graham Carroll war als einer der Favoriten in die Session gegangen und setzte früh die besten Zeiten, jedoch verlor der Schotte an Boden auf die Konkurrenz, als die Zeiten zum Ende der 30-minütigen Session fielen. Bester Deutscher wurde der Simracer Patrik Holzmann (ABT), der mit einem elften Platz um Haaresbreite den Sprung in die Top 10 verpasste. Maro Engel wurde 14., Daniel Abt 26. und Nick Heidfeld 30.

Dem Sieger des Vegas eRace (Start ist um 1:05 Uhr deutscher Zeit am Sonntag) winkt ein Preisgeld von 200.000 US-Dollar. Doch auch alle anderen Teilnehmer sacken mindestens 20.000 Dollar ein.

Das Ergebnis des 1. Freien Trainings von Las Vegas

 

Position

Fahrer

Team

Zeit

1

Bono Huis

Dragon

1:28.456

2

Felix Rosenqvist

Mahindra

1:28.958

3

Graham Carroll

Virgin

1:29.017

4

Jose Maria Lopez

Virgin

1:29.084

5

Nelson Piquet jr.

NextEV

1:29.101

6

Antonio Felix da Costa

Andretti

1:29.190

7

Sam Bird

Virgin

1:29.244

8

Enzo Bonito

Techeetah

1:29.250

9

Olli Pahkala

Mahindra

1:29.280

10

Robin Frijns

Andretti

1:29.317

11

Patrik Holzmann

ABT

1:29.533

12

Petar Brljak

NextEV

1:29.660

13

Mitch Evans

Jaguar

1:29.704

14

Maro Engel

Venturi

1:29.716

15

David Greco

e.dams

1:29.717

16

Aleksi Uusi-Jaakkola

Andretti

1:29.933

17

Lucas di Grassi

ABT

1:29.993

18

Ma Qing Hua

Techeetah

1:30.127

19

Aleksi Elomaa

Venturi

1:30.178

20

Greger Huttu

Jaguar

1:30.182

21

Loic Duval

Dragon

1:30.182

22

Sebastien Buemi

e.dams

1:30.619

23

Jean-Eric Vergne

Techeetah

1:30.940

24

Stephane Sarrazin

Venturi

1:31.222

25

Oliver Turvey

NextEV

1:31.346

26

Daniel Abt

ABT

1:31.396

27

Adam Carroll

Jaguar

1:31.442

28

Jerome d'Ambrosio

Dragon

1:31.760

29

Nico Prost

e.dams

1:31.975

30

Nick Heidfeld

Mahindra

1:32.852

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Jamie-Reigle-Formula-E-CEO-Smile

Jamie Reigle im Portrait: Vom Superbowl zum Formel-E-Geschäftsführer

Los Angeles, 10. September 2017. Im ovalen Memorial Coliseum, dem Stadion des lokalen American-Football-Teams, fiebern bei Temperaturen von 30 Grad Celsius über 60.000 begeisterte Sportfans dem Saisonauftakt der heimischen "Rams" ...
von Tobias Bluhm
Toto-Wolff-Malaysian-Grand-Prix-2017-Silver-Arrow-Mercedes

Toto Wolff: Lewis Hamilton wäre "durchaus offen" für Zukunft in Formel E

Spätestens seitdem Lewis Hamilton im Oktober 2018 seinen inzwischen fünften Weltmeister-Titel in der Formel 1 einfahren konnte, zählt der Brite zu den besten Rennfahrern seiner Generation. Hamilton sorgt sich zeitgleich ...
von Tobias Bluhm
Nico-Müller-Umbrella-DTM-Brands-Hatch

Geox Dragon verpflichtet Nico Müller für Formel-E-Saison 2019/20

Audis DTM-Pilot Nico Müller wird in der Saison 2019/20 mit Geox Dragon Racing in der Formel E starten. Das bestätigte der US-Rennstall am Dienstagmorgen. Der Schweizer wird im neuen Jahr ...
von Tobias Bluhm
Felix-da-Costa-Techeetah-Announcement

Offiziell: Felix da Costa fährt ab Formel-E-Saison 2019/20 für DS Techeetah

Der nächste große Zug auf dem "Schachfeld" des Formel-E-Fahrermarktes vor der Saison 2019/20 ist ausgeführt: Antonio Felix da Costa wird an die Seite von Jean-Eric Vergne zum amtierenden Meister-Team DS Techeetah ...
von Tobias Bluhm