Sergio-Sette-Camara-Geox-Dragon-Garage-Berlin-E-Prix

Dragon bestätigt Sergio Sette Camara für Formel-E-Saison 2021

Sergio Sette Camara wird auch im nächsten Jahr in der Formel E starten. Wie das Team Dragon Penske Autosport am Freitagvormittag bestätigte, habe man sich auf einen neuen Vertrag mit dem 22-jährigen Brasilianer geeinigt. Schon im August trat er beim Berlin E-Prix im für den US-Rennstall an.

Beim Finale der Formel-E-Saison 2019/20 ersetzte Sette Camara den neuseeländischen Routinier Brendon Hartley bei den "Drachen". Dieser hatte das Team zuvor überraschend verlassen. "Mein Ziel ist es, aus jedem Rennen das beste Resultat herauszuholen, viel zu lernen und meine Zeit mit dem Dragon-Team zu genießen", erklärt Sette Camara mit Blick auf seine erste vollständige Saison in der Elektroserie. Zuletzt war er für Red Bull und AlphaTauri als Ersatzfahrer in der Formel 1 aktiv, hinzu kamen Einsätze in der japanischen Super Formula.

"Sergio hat bei den sechs Rennen in Berlin aufblitzen lassen, was wir von ihm erwarten können", findet Dragons Teamchef Jay Penske. "Ich war sehr zufrieden mit seiner Pace und Anpassungsfähigkeit an den elektrischen Motorsport. Mit dem neuen Motorenpaket und unseren Fortschritten in allen Bereichen erwarte ich, dass er sein Potenzial aus Berlin in seiner ersten Saison in konstante Punkte-Ergebnisse ummünzen kann." Eine bemerkenswerte Aussage, bedenkt man, dass Dragon in der gesamten vergangenen Saison gerade einmal zwei Pünktchen sammelte.

Neuer Antriebsstrang wohl erst im April

"Ich habe viel darüber gelernt, das Auto zu optimieren und das Rennformat zu verstehen", erinnert er sich an seine E-Prix-Premiere in Deutschland. "Die Formel-E-Fahrzeuge sind komplett anders als alle Autos, die ich zuvor gefahren bin. Ich habe viel Zeit mit dem Team verbracht und gelernt, wie ich die Energie so effizient wie möglich einsetzen kann. Es war eine steile Lernkurve, aber ich freue mich jetzt umso mehr auf meine erste ganze Saison mit dem Team."

Bei seinen bisherigen Einsätzen in der Formel E kam Sette Camara über einen 15. Platz als bestes Resultat nicht hinaus. Sein Team, das in der Sommerpause den Namen von "Geox Dragon" zu "Dragon Penske Autosport" änderte, beendete die Saison mit zwei Zählern auf dem elften und somit vorletzten Platz.

Ein großer Sprung nach vorn dürfte zumindest für den Beginn der Saison 2021 nicht zu erwarten sein: Laut 'The Race' wird Dragon seinen neuen Antriebsstrang erst nach Saisonstart homologieren lassen und voraussichtlich erst ab dem zweiten Homologationsslot (Rom E-Prix) mit dem neuen Motor antreten.

Nico Müller als Top-Kandidat für 2. Cockpit

Welcher Fahrer an der Seite von Sette Camara starten wird, ließ das Team zunächst offen. Hinter den Kulissen wird seit einiger Zeit allerdings die Bestätigung von Nico Müller erwartet, dessen Vertragsverlängerung nach unseren Informationen schon Anfang der kommenden Woche kommuniziert werden soll.

Der Schweizer absolvierte Anfang November mehrere private Testtage für Dragon in Calafat (Spanien) und wird das Team aller Voraussicht nach auch bei den offiziellen Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia ab dem 28. November begleiten. Anschließend reisen alle Teams nach Chile, wo am 16./17. Januar 2021 in Santiago der Startschuss zur Weltmeisterschaftssaison 2021 fällt.

Im Überblick: Die bestätigten Fahrerpaarungen für die Formel-E-Saison 2021

 
Team
 
Fahrer 1

 
Fahrer 2

Audi Sport ABT Schaeffler Lucas di Grassi

Rene Rast

BMW i Andretti Motorsport Maximilian Günther

Jake Dennis

DS Techeetah -

-

Envision Virgin Racing Robin Frijns Nick Cassidy
Dragon Penske Autosport Sergio Sette Camara -
Mahindra Racing Alexander Sims -
Mercedes-Benz EQ Stoffel Vandoorne Nyck de Vries
Nio 333 Oliver Turvey -
Nissan e.dams Sebastien Buemi Oliver Rowland
Jaguar Racing Mitch Evans Sam Bird
ROKiT Venturi Edoardo Mortara Norman Nato
TAG Heuer Porsche Andre Lotterer Pascal Wehrlein
von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Mahindra-Season-7-Car-Formula-E

Mahindra verpflichtet Alex Lynn für Formel-E-Saison 2021 & präsentiert neues Auto

Das vorletzte Cockpit für die siebte Formel-E-Saison ist besetzt: Mahindra Racing verpflichtete im Rahmen seines virtuellen Team-Launchs am Mittwochvormittag Alex Lynn als Stammfahrer an der Seite von Neuzugang Alexander Sims, ...
von Timo Pape
Jaguar-150-Metres-Braking-Point-Valencia-Empty-Grandstands

WM-Generalprobe: Vorschau auf die Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia

Die Sommerpause 2020 ist beendet: Gut dreieinhalb Monate nach dem Berlin E-Prix steht die Formel E endlich wieder in den Startlöchern, und zwar für ihre erste WM-Saison. Ehe die Teams am 16./17. ...
von Tobias Bluhm
Diriyah-Circuit-Night-Race-Flood-Lights

Offiziell: Formel E bestätigt Nachtrennen für Diriyya E-Prix in Saudi-Arabien

Es ist offiziell: Die Formel E trägt beim Diriyya E-Prix 2021 ihr erstes Nachtrennen aus. Wie die Serie am Dienstagvormittag bestätigte, wird der Start für den Lauf in Saudi-Arabien auf ...
von Tobias Bluhm

Formel E: Nio präsentiert neue Lackierung & verpflichtet Tom Blomqvist, Abt geht leer aus

Wenige Tage vor dem Testauftakt für die Formel-E-Saison 2021 hat Nio 333 seine Lackierung und Fahrerpaarung präsentiert. Erneut wird das chinesische Team mit einem blau folierten Boliden an den Start ...
von Tobias Bluhm