DS-Virgin-Racing

DS Virgin will auch in Berlin für Furore sorgen

Hochmotiviert reist DS Virgin Racing am kommenden Wochenende zum Rennen der Formel E nach Berlin. Das Team will beim achten Saisonlauf der Elektrorennserie an die starke Leistung beim Heimspiel in Paris vor einem Monat anknüpfen, um das Saisonziel, eine Top-3-Platzierung in der Teamwertung, zu erreichen.

"Nach dem tollen Wochenende in Paris, bei dem Jean-Eric Vergne Zweiter wurde und Sam Bird seine dritte Pole-Position der Saison geholt hatte, müssen wir diese Form konservieren und bis zum Saisonende möglichst viele Podestplätze einfahren", sagt Alex Tai, Teamchef von DS Virgin Racing.

Gerade einmal drei Punkte trennen Virgin und Dragon Racing, den härtesten Konkurrenten im Kampf um den dritten Gesamtrang. Durch die Absage des Rennens in Moskau ist Berlin die vorletzte Station der Saison. Das Finale wird mit zwei Rennen am 2./3. Juli im Battersea Park von London ausgetragen.

"Wir werden in diesem Jahr von Rennen zu Rennen stärker", sagt Bird. "Nur durch einen kleinen Fehler haben wir beim vergangenen Rennen eine zweite Podiumsplatzierung verpasst. Das zeigt, wo wir derzeit stehen. Unser Ziel ist eine Top-3-Platzierung in der Gesamtwertung und bei nur noch drei ausstehenden Rennen ist es wichtig, nicht den Fokus zu verlieren. Ich bin zuversichtlich, dass wir gut gerüstet sind."

Teamkollege Vergne ist ebenfalls optimistisch: "Natürlich war das Ergebnis in Paris für mich persönlich und auch für das Team großartig. Ich hatte davor eine schwierige Saison, aber das habe ich jetzt hinter mir gelassen. Sam und ich waren in Paris beide extrem schnell im Qualifying. Daran wollen wir in Berlin anknüpfen, um eine gute Ausgangsposition für das Rennen zu haben. Wenn uns das gelingt, bin ich zuversichtlich, dass wir in die Top 3 fahren."

Xavier Mestelan Pinon, Direktor von DS Performance, ergänzt: "Die Strecke hat weniger Kurven als in Paris, was es für die Fahrzeuge nicht einfacher macht – insbesondere wegen des Temperaturmanagements. Aber das Team hat das Auto weiter verbessert, und ich bin gespannt, was wir in Berlin erreichen werden."

Start des Berlin ePrix ist am Samstag (21. Mai) um 16:00 Uhr. Bereits am Freitag ist ein Showcar des Rennwagens DSV-01 im Foyer des Friedrichstadt-Palastes ausgestellt.

Fotocredit: DS Virgin

von Erich Hirsch 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

andreas_seidl_teamchef_porsche_wec_fuji_2016

Porsche erwägt vorzeitigen Formel-E-Einstieg über Teampartnerschaft

Seit Ende Juli wissen wir, dass Porsche zur sechsten Saison, also Ende 2019, als Werksteam in die Formel E einsteigen wird. Zwar sind bis dahin noch mehr als zwei Jahre ...
von Timo Pape
Andre-Lotterer-Techeetah-Formula-E-Valencia

Andre Lotterer: "Pace und richtige Kurvenanfahrt relativ schnell gefunden"

Mit der neuen Saison 2017/18 beginnt am 2. Dezember in Hongkong auch für einige verdiente Rennfahrer die Formel-E-Karriere - unter ihnen auch ein Deutscher. Andre Lotterer startet in Saison vier ...
von Timo Pape
Formula-E-Track-Santiago-de-Chile-Layout.jpg

Formel-E-Launch in Santiago de Chile: Rennstrecke enthüllt

Im Rahmen eines groß angelegten Launch-Events am O'Higgins Park der chilenischen Hauptstadt Santiago hat die Formel E am Donnerstag das neue Streckenlayout für den Premieren-ePrix am 3. Februar 2018 enthüllt. ...
von Timo Pape
Formula-E-Chassis-Garage-di-Grassi-Audi-e-tron

Dieter Gass: VW-Markenstrategie zwischen Audi & Porsche "lebenswichtig"

Zu Beginn der Saison 2019/20 werden vier deutsche Teams in der Formel E vertreten sein. Neben der Mannschaft von Audi Sport ABT Schaeffler (seit 2014 Teil der Formel E) und ...
von Timo Pape