Sam-Bird-Formula-E-Mexiko

Formel E: DS Virgin fährt in Berlin um Titel in Fahrer- & Teamwertung

Die Formel E-Meisterschaft ist für das neunte Rennen der aktuellen Saison am Samstag, dem 19. Mai, in Berlin zu Gast. Bei noch vier ausstehenden Rennen bis zum Saisonende liegt DS Virgin Racing in der Fahrer- und Teamwertung jeweils auf Position 2. Die britischen Fahrer Sam Bird und Alex Lynn wollen mit einem Erfolg die königliche Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle würdigen, die am selben Tag in Großbritannien stattfindet.

DS Virgin bestreitet bisher die beste Saison seiner Geschichte. Mit einer weiteren guten Leistung in Berlin kann der Gesamtzweite Sam Bird den Abstand zum Erstplatzierten Jean-Eric Vergne (Techeetah) verringern. Formel-E-Rookie Lynn fährt nach Berlin mit dem Ziel, wertvolle Punkte für das Team zu sammeln.

Die Formel E ist bereits zum vierten Mal in Berlin zu Gast - keine Stadt weltweit hat mehr E-Prix ausgetragen (5). Die knapp 2,4 Kilometer lange, zehn Kurven umfassende Strecke befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Sam Bird sagt: "Ich kann es kaum erwarten, in Berlin zu starten. Die Formel-E-Saison geht langsam zu Ende, und jeder Punkt zählt. Ich denke noch nicht an den Titel, sondern konzentriere mich auf das einzelne Rennen, als ob es nur dieses eine gäbe. Natürlich will ich wieder ein gutes Ergebnis für mich und das Team erzielen."

Alex Lynn sagt: "Zuletzt habe ich frustrierende Rennen erlebt. Aber ich weiß auch, dass ich mithalten kann. Die Strecke in Berlin ist wieder Neuland für mich, aber ich habe mich am Rennsimulator gut vorbereitet. Das Team und ich sind voller Zuversicht. Ich hoffe, dass ich wertvolle Punkte sammeln werde."

Alex Tai, Teamchef von DS Virgin Racing, sagt: "Mit jedem Rennen werden wir stärker. In Berlin wollen wir auf unserem Erfolg aufbauen. Unser zweiter Platz in der Fahrer- und Teamwertung ist eine gute Ausgangsposition vor den vier letzten Rennen der Saison. Wir hoffen, dass wir am 19. Mai neben der königlichen Hochzeit noch einen weiteren Grund zu feiern haben werden."

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Susie-Wolff-Formula-E-Venturi-Nicki-Shields

Venturi-Teamchefin Susie Wolff im Interview: "Formel E braucht keine Formel-1-Fahrer"

Die ehemalige Formel-1-Testfahrerin und neue Venturi-Teamchefin Susie Wolff ist der Auffassung, dass die Formel E mittlerweile weniger auf ehemalige F1-Fahrer angewiesen ist - und das kurz nach der Verpflichtung von ...
von Timo Pape
Michael-Carcamo-Nissan

Nissan-Motorsportchef: Zusätzlicher Druck durch Renaults Formel-E-Erfolge

Die Zeit läuft: Nur noch wenige Monate bleiben dem Nissan-Team in der Vorbereitung auf den Einstieg in die Formel E. Die japanische Automarke wird mit dem Start in die kommende ...
von Tobias Bluhm
Rosenqvist-Evans-Rome-E-Prix-Start

Ross Brawn: "Formel-E-Rennen ziemlich lahm", doch F1 könnte elektrisch werden

Dass die Formel 1 eines Tages zu einer vollkommen elektrischen Rennserie werden könnte, schien für lange Zeit undenkbar. Trotz der Hybrid-Motoren, die seit 2014 in der "Königsklasse" zum Einsatz kommen, ...
von Tobias Bluhm
Rainy-Pitlane-New-York

Saison 4: Formel E verbucht 300 Millionen TV-Zuschauer weltweit & nimmt es in USA mit IndyCar auf

Die internationale Aufmerksamkeit für die Formel E wächst und wächst. Wie aus einem Bericht von 'Forbes' hervorgeht, verfolgten allein in der abgelaufenen Saison mehr als 300 Millionen TV-Zuschauer aus aller ...
von Tobias Bluhm