Andre-Lotterer-Berlin-German-Livery

Formel E in Berlin: Andre Lotterer mit Rekordrunde im 2. Training

Andre Lotterer war im 2. Freien Training von Berlin der schnellste Mann. Mit einem neuen Streckenrekord auf dem Tempelhof-Ring - rund sieben Zehntelsekunden schneller als die vorherige Bestzeit vom Nachmittag - sicherte sich der Deutsche im DS Techeetah Platz 1 vor Edoardo Mortara. Der Venturi-Pilot zeigte sich wie schon im ersten Training in guter Form und landete vor BMW-Pilot Alexander Sims. Die Top 5 komplettierten Sebastien Buemi und Mitch Evans.

Schon kurz nach Sessionbeginn um 18 Uhr fiel abermals der Streckenrekord. Mit der vollen Leistung von 250 kW setzte Edoardo Mortara die erste 1:07er-Zeit des Freitags. Er sollte lange Zeit in Führung bleiben. Durch gute Runden von Stoffel Vandoorne, Felipe Massa und Gary Paffett lagen nach den ersten zehn Minuten alle vier Venturi-Fahrzeuge in den Top 8. Zudem drehten Antonio Felix da Costa, Jerome d'Ambrosio und Max Günther schnelle Runden. Sam Bird berührte beim Verlassen der Box kurioserweise die Mauer.

Im zweiten Drittel des Trainings passierte nichts Erwähnenswertes. Dann wechselten einige Piloten in den letzten zehn Minuten vor dem Ende in den Qualifying-Modus. Der Erste, der Mortara gefährlich wurde, war Alex Sims im BMW. Zwei Sektorenbestzeiten reichten ihm jedoch nicht für die Spitze. Erstaunlicherweise kamen auch die Topfahrer nicht an die Rundenzeit von Mortara heran. Erst Andre Lotterer setzte gut zwei Minuten vor Schluss eine neue Bestzeit und übernahm die Spitze.

Bis zum Ablauf der Zeit tat sich an der Spitze nichts mehr. Lotterer sicherte sich somit den Sessionsieg und dürfte mit gestärktem Selbstbewusstsein ins Qualifying am Samstagmorgen gehen. Einen guten Eindruck hinterließen darüber hinaus die Venturi-Piloten, BMW und die beiden Nissan-Fahrer. Auch Jaguar präsentierte sich am Freitag schnell. Die Qualifikation zum Berlin E-Prix startet am Samstagmorgen um 8:45 Uhr.

>>> zu den Ergebnissen des 2. Freien Trainings

Foto: DS Techeetah

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Ken-Block-Extreme-E-Saudi-Arabia

Rallye Dakar: Ken Block erreicht im Extreme-E-Fahzeug drittbeste Zeit in Final-Etappe

Die Rennfahrer Ken Block und Guerlain Chicherit haben den elektrischen Offroad-Buggy der Extreme E bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien getestet. Chicherit eröffnete den Shakedown zur Rallye in der ersten ...
von Svenja König
Oliver-Rowland-Nissan-Formula-E-Santiago

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zur Formel E in Santiago

Nach dem Santiago E-Prix der Formel E am Samstag haben wir das Rennen genauer unter die Lupe genommen und einen ausführlichen Statistik-Artikel verfasst. Wir beleuchten viele verschiedene Aspekte, unter anderem ...
von Tobias Wirtz

Wehrlein verpasst Santiago-Podium knapp: "Alles versucht, um Positionen zu verteidigen"

Pascal Wehrlein hat am zweiten Rennwochenende der Formel-E-Saison 2019/20 in Santiago de Chile eine Podiumsplatzierung knapp verpasst. Der Deutsche kämpfte lange auf dem dritten Platz, wurde in der Schlussphase jedoch ...
von Svenja König
Abt-di-Grassi-Audi-Santiago-2020

Audi in Santiago: Späte Strafe für Daniel Abt, starke Aufholjagd von Lucas di Grassi

Die Formel E ist am Samstag in Santiago mit einem spektakulären Rennen in das Jahr 2020 gestartet. Audi-Pilot Lucas di Grassi holte nach starker Aufholjagd von Startplatz 22 auf Rang ...
von Timo Pape