Porsche-de-Silvestro-Preining-Photoshoot

Formel E: Porsche stellt de Silvestro & Preining als Entwicklungsfahrer vor

Wenige Wochen vor Beginn der offiziellen Vorsaison-Testfahrten der Formel E begrüßt Porsche zwei weitere Neuzugänge im Team. Simona de Silvestro und Thomas Preining werden die Zuffenhausener in der Saison 2019/20 als Test- und Entwicklungsfahrer unterstützen, wie das Werksteam am Montag bekanntgab. Das Duo wird an der Simulatorarbeit in Weissach beteiligt sein und die beiden Stammfahrer Andre Lotterer und Neel Jani bei ausgewählten Rennen vor Ort unterstützen.

"Es ist eine große Ehre, für diese prestigeträchtige Marke tätig zu sein", sagt de Silvestro über ihre neue Position. Die 31-Jährige fuhr bereits in der Formel-E-Debütsaison 2014/15 beim Saisonfinale in London für Andretti, ehe das US-Team sie für das Jahr 2015/16 als Stammfahrerin verpflichtete. In der vergangenen Saison 2018/19 unterstützte sie das Venturi Formel-E-Team als Testfahrerin, kam aber lediglich beim ersten "In-Season-Test" in Diriyya (Saudi-Arabien) zum Einsatz.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe als Test- und Entwicklungsfahrerin für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team", so de Silvestro, die zudem zur ersten Porsche-Werksfahrerin wird. "Ich konnte in den vergangenen Jahren viel Erfahrung aus bisherigen Formel-E-Einsätzen sammeln und werde mein Bestes geben, um Porsche auf dem Weg zum Erfolg zu unterstützen."

An der Seite von de Silvestro wird der 21-jährige Thomas Preining den Porsche-Kader unterstützen. Der Österreicher war bislang vor allem in verschiedenen GT-Klassen unterwegs. Besonders erfolgreich war Preining zuletzt im Porsche Carrera Cup Deutschland (Meistertitel 2018) und dem Porsche Mobil 1 Supercup (Gesamtdritter 2018). 2019 fährt Preining als "Porsche Young Professional" für das Porsche-Kundenteam Gulf Racing in der GTE-AM-Klasse der WEC und startet zudem in der ADAC GT Masters.

"Die Formel E habe ich von Anfang an mit großem Interesse verfolgt", sagt Preining. "Ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf, wie es sich anfühlen wird, den Porsche 99X Electric auf der Rennstrecke zu bewegen. Es ist toll, dass ich Porsche in seiner Formel-E-Debütsaison unterstützen kann und von Beginn an Teil dieses zukunftsweisenden Projekts sein werde. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe."

Enzinger: "Zwei ausgewiesene Talente"

"Mit Simona und Thomas haben wir zwei ausgewiesene Talente an Bord des TAG Heuer Porsche Formel-E-Teams geholt", ist sich auch Porsches Motorsportchef-Chef Fritz Enzinger sicher. "Simona bringt einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Rennserien mit und ist auch in der Formel E ein bekanntes Gesicht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr und heißen sie in der Porsche-Familie herzlich willkommen. Thomas ist seit 2017 ein Teil von uns und hat in dieser Zeit sein Talent im GT-Sport mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem Formel-E-Programm geben wir Simona und Thomas die Möglichkeit, sich als Fahrer(in) kontinuierlich weiterzuentwickeln und einen positiven Beitrag für das Porsche-Formel-E-Projekt zu leisten."

Sowohl de Silvestro als auch Preining sollen dem Team im Verlauf der Saison bei "In-Season-Testfahrten" zur Verfügung stehen. In der abgelaufenen Saison 2018/19 fanden diese Tests in Saudi-Arabien, Marokko und Mexiko statt. Ob und wo die offiziellen Testtage während der Saison im neuen Jahr abgehalten werden, ist derzeit noch unklar. Ohnehin stehen zuerst die Pre-Season-Tests auf dem Plan der Formel E, die vom 15. bis 18. Oktober wie im Vorjahr im spanischen Valencia stattfinden. Dort werden voraussichtlich jedoch ausschließlich Andre Lotterer und Neel Jani ins Lenkrad greifen.

Fotos: Porsche Newsroom

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Rosberg-Xtreme-Racing-Car

Nico Rosberg startet mit eigenem Team in neuer Elektro-Rennserie Extreme E

Nico Rosberg kehrt an die Rennstrecke zurück: Etwas mehr als vier Jahre nach seinem WM-Titelgewinn und dem anschließenden Rückzug aus der Formel 1 steigt der 35-Jährige in den elektrischen Motorsport ...
von Timo Pape
SuperCharge-Fahrzeug

"SuperCharge": Neue Elektro-Rennserie für Crossover-Fahrzeuge vorgestellt

Am Mittwochnachmittag wurde eine weitere neue E-Rennserie vorgestellt: Die sogenannte SuperCharge setzt auf vollelektrische Crossover-Rennwagen und will ab 2022 auf Innenstadt-Rennstrecken rund um den Globus an den Start gehen. Auf ...
von Timo Pape
Mexico-City-E-Prix-2020-Andre-Lotterer-TAG-Heuer-Porsche-Racing-leads-the-field-Turn-1

Formel E aktualisiert Rennkalender: Rennen in Mexiko-Stadt und Sanya verschoben!

Die Formel E wird beim Saisonauftakt in Santiago entgegen ihrer ursprünglichen Pläne zwei Rennen veranstalten und anschließend nicht mehr nach Mexiko weiterreisen. Auch das für den 13. März 2021 geplante Rennen in ...
von Tobias Wirtz
Alexander-Sims-Blur-Mahindra-Berlin-Jerome-d'Ambrosio

Alex Sims über Formel-E-Teamwechsel: "Mahindra aus mehreren Gründen eine starke Wahl"

Alexander Sims' Wechsel von BMW zu Mahindra gehörte zu den eher unerwarteten Entwicklungen auf dem Formel-E-Fahrermarkt 2020. Der Brite ersetzt im kommenden Jahr Jerome d'Ambrosio, der Mahindra nach nur zwei ...
von Tobias Bluhm