Sebastien-Buemi-Nico-Prost-Car-Renault-Berlin

Formel E: Renault e.dams verlängert Verträge mit Buemi & Prost

Das Formel-E-Spitzenteam Renault e.dams hat die Verträge von Sebastien Buemi und Nico Prost für zwei weitere Jahre verlängert. Das gab das Team am Freitagvormittag in Berlin bekannt. Das Fahrerduo, das seit der Formel-E-Premiere im September 2014 für e.dams startet, bleibt dem Team damit bis zum Ende der fünften Formel-E-Saison erhalten.

Erst zu Beginn der Woche tauchten Gerüchte über eine mögliche Übernahme des Teams von Nissans Motorsportableger NISMO auf. Diese hätte womöglich die Verträge beider Fahrer gefährdet. Zumindest bis 2019 sind jetzt allerdings sowohl Buemi, der in der WEC beim japanischen Nissan-Rivalen Toyota startet, als auch Prost ein Cockpit in der Elektroserie sicher.

"Wir haben eine starke und bislang sehr erfolgreiche Fahrerpaarung", freut sich Teammanager Alain Prost. "Für uns ist es wichtig, uns mit Stabilität auf die großen Änderungen ab Saison fünf vorzubereiten. Die Harmonie zwischen Nico, Sebastien und dem Team ist großartig."

Buemi fügt an: "Ich bin sehr froh, mein Abenteuer mit dem Team fortführen zu können. Das Team stellt uns das wahrscheinlich beste Auto in der Startaufstellung zur Verfügung. Ich hätte nicht mehr verlangen können. Ich will weiterkämpfen und noch mehr Siege für mein Team nach Hause holen."

"Natürlich bin ich erleichtert, in den nächsten zwei Jahren weiterhin mit Renault e.dams an den Start gehen zu können", erklärt auch sein Teamkollege Prost. "Viele Mechaniker sind schon seit den ersten Formel-E-Testfahrten im Sommer 2014 mit dabei. Wir kennen einander gut und arbeiten toll miteinander. In den wichtigen Saisons vier und fünf wollen wir gemeinsam noch stärker werden."

Renault e.dams zählt zu den erfolgreichsten Teams der Formel E. Insgesamt 14 Siege konnte das Team aus Frankreich bislang verbuchen, allein elf davon gingen auf das Konto von Sebastien Buemi. 2015 und 2016 gewann die Equipe den Titel in der Konstrukteurs-Meisterschaft, im letzten Jahr kam zudem der Fahrer-Titel von Buemi hinzu.

Bereits am Samstag wird es für das e.dams-Team allerdings wieder ernst. Beim ersten der zwei Berlin ePrix an diesem Wochenende setzt das Team sicherlich alles daran, abermals auf dem Podest zu stehen. Rennstart ist um 16 Uhr, DMAX überträgt das Event live im Free-TV. Alle anderen Sessions könnt ihr zudem in unserem Formel-E-Live-Ticker verfolgen.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

voestalpine-Formel-E-Auto-im-Werk

Elektroband & Leichtbau: Wie voestalpine die E-Mobilität weiterentwickelt

Anzeige | Bis zu 14 Millionen Elektroautos könnten bis 2025 auf den Straßen unterwegs sein, Das prophezeit die Handelsblatt-Studie "Die Rolle von Stahl in der Elektromobilität" im Auftrag von voestalpine. Mit ...
von Timo Pape
Gary-Paffett-HWA-Garage

Neue Formel-E-Regeln für Saison 6: Mehr Attack-Mode-Power & Punkte für Bestzeit in Quali-Gruppen

Mit dem Start in die Formel-E-Saison 2019/20 ändert sich jede Menge in der Formel E. Im Rahmen eines Treffens des FIA-Welt-Motorsport-Rates (WMSC) am Freitag in Paris wurde, neben dem neuen Rennkalender, auch ...
von Tobias Bluhm
Formula-E-Cars-Berlin

Schweiz-Rennen raus! Formel E veröffentlicht provisorischen Rennkalender für Saison 6

Die Formel E hat den Rennkalender für die Saison 2019/20 veröffentlicht. Die Termine - wenngleich noch nicht alle feststehen - wurden am Freitag bei einer Sitzung des FIA-Welt-Motorsport-Rates (WMSC) in Paris beschlossen. ...
von Tobias Wirtz
Sebastien_Buemi_Nissan_edams_Berlin-race-blur

Medienbericht: Doppelmotor-Verbot! Nissan muss noch 2019 umbauen

Nach wochenlangen kontroversen Diskussionen über Doppelmotor-Antriebe in der Formel E sollen nun beim heutigen Meeting des FIA-Weltmotorsportrates in Paris (Freitag) "Nägel mit Köpfen" gemacht werden. Einem Bericht von 'e-racing365' zufolge ...
von Tobias Wirtz