NextEV-New-White-Livery-Season-3-on-Track

Galerie: NextEV präsentiert neue Lackierung für Formel E

NextEV NIO hat seinen neuen Look für die dritte Formel-E-Saison präsentiert. Über Facebook veröffentlichte das chinesische Team eine Bildergalerie der neuen Folierung. Vom Türkis der zweiten Saison hat man sich weitestgehend verabschiedet, stattdessen setzt NextEV ab sofort vor allem auf Weiß. Darüber hinaus hat der Rennstall sein privates Testprogramm erfolgreich beendet.

Insgesamt elf Tage hat NextEV mit dem neuen Antriebsstrang NextEV 700R auf dem spanischen Circuit Calafat nahe Barcelona absolviert. Dabei teilten sich gleich drei Fahrer die Testarbeit. Neben dem angestammten Fahrerduo aus Saison zwei - Nelson Piquet jr. und Oliver Turvey -, das voraussichtlich auf künftig für NextEV starten wird, kam Ben Hanley zum Einsatz. Der Brite hatte bereits während der vergangenen Meisterschaft kurz vor seinem Formel-E-Debüt gestanden, kam letztlich aber nicht zum Zug.

"Wir haben nun eine ganze Weile sehr hart gearbeitet und viel Mühe in unser neues Auto für die Saison 2016/17 gesteckt. Nun richten wir unsere Augen nach Hongkong - sehr gut vorbereitet und mit einem ausgiebig getesteten Auto", sagt Martin Leach, Präsident von NextEV und Teamchef des Rennstalls.

Es gebe einige interessante Entwicklungen für Saison drei, darunter auch die gestiegene Menge Energie, die ein Fahrer künftig rekuperieren darf. "Diese Technik-Upgrades waren Teil unseres Testprogramms. Die Zuverlässigkeit des Autos hat uns sehr erfreut, zudem haben wir exakt das Programm abgespult, was wir uns vorgenommen hatten", sagt Leach.

"Nun freuen wir uns auf die kollektiven Testfahrten in Donington, um uns mit den anderen messen zu können und unsere starke Saisonvorbereitung fortzuführen", so Leach. Die offiziellen Testfahrten von Donington - insgesamt sechs Tage - beginnen am 23. August.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Nissan-Formula-E-Car-Saudi-Arabia

Formel-E-CEO Jamie Reigle: Brasilien & Japan Kandidaten für künftigen Rennkalender

Die sechste Saison der Formel E wartet mit neuen Rennen in Seoul, Jakarta und London auf. Doch auch für die Zukunft hat die Elektroserie große Pläne: Formel-E-Geschäftsführer Jamie Reigle möchte ...
von Svenja König
Spacesuit-Media-Shivraj-Gohil-FIA-Formula-E-Car-in-the-shadow

Formel E: Konzept für Gen3-Auto mit 450 kW kurz vor Finalisierung

Das aktuelle "Gen2"-Fahrzeug der Formel E hat gerade einmal ein Viertel seines Lebenszyklus hinter sich. Nichtsdestotrotz steht das Konzept seines Nachfolgers ab 2022 beinahe fest. Nun wurden erste konkrete Details ...
von Tobias Wirtz
Pascal_Wehrlein_Diriyya

Pascal Wehrlein ohne Formel-E-Punkte in Diriyya: "Schwieriger Start in die Saison"

Es war ein durchwachsener Formel-E-Saisonauftakt in Diriyya für das indische Team Mahindra. Jerome d'Ambrosio zeigte mit zwei Super-Pole-Platzierungen immerhin, dass die Geschwindigkeit auf eine Runde da war. Im Rennen fehlte ...
von Svenja König
Agag-Todt-Shake-Hands

Offiziell: Formel E wird ab Saison 2020/21 zur FIA-Weltmeisterschaft

Es ist offiziell: Die FIA hat der Formel E den WM-Status verliehen. Ab Beginn der Saison 2020/21 wird die Elektroserie somit als "ABB FIA Formula E World Championship" anerkannt. Der ...
von Tobias Bluhm