NextEV-New-White-Livery-Season-3-on-Track

Galerie: NextEV präsentiert neue Lackierung für Formel E

NextEV NIO hat seinen neuen Look für die dritte Formel-E-Saison präsentiert. Über Facebook veröffentlichte das chinesische Team eine Bildergalerie der neuen Folierung. Vom Türkis der zweiten Saison hat man sich weitestgehend verabschiedet, stattdessen setzt NextEV ab sofort vor allem auf Weiß. Darüber hinaus hat der Rennstall sein privates Testprogramm erfolgreich beendet.

Insgesamt elf Tage hat NextEV mit dem neuen Antriebsstrang NextEV 700R auf dem spanischen Circuit Calafat nahe Barcelona absolviert. Dabei teilten sich gleich drei Fahrer die Testarbeit. Neben dem angestammten Fahrerduo aus Saison zwei - Nelson Piquet jr. und Oliver Turvey -, das voraussichtlich auf künftig für NextEV starten wird, kam Ben Hanley zum Einsatz. Der Brite hatte bereits während der vergangenen Meisterschaft kurz vor seinem Formel-E-Debüt gestanden, kam letztlich aber nicht zum Zug.

"Wir haben nun eine ganze Weile sehr hart gearbeitet und viel Mühe in unser neues Auto für die Saison 2016/17 gesteckt. Nun richten wir unsere Augen nach Hongkong - sehr gut vorbereitet und mit einem ausgiebig getesteten Auto", sagt Martin Leach, Präsident von NextEV und Teamchef des Rennstalls.

Es gebe einige interessante Entwicklungen für Saison drei, darunter auch die gestiegene Menge Energie, die ein Fahrer künftig rekuperieren darf. "Diese Technik-Upgrades waren Teil unseres Testprogramms. Die Zuverlässigkeit des Autos hat uns sehr erfreut, zudem haben wir exakt das Programm abgespult, was wir uns vorgenommen hatten", sagt Leach.

"Nun freuen wir uns auf die kollektiven Testfahrten in Donington, um uns mit den anderen messen zu können und unsere starke Saisonvorbereitung fortzuführen", so Leach. Die offiziellen Testfahrten von Donington - insgesamt sechs Tage - beginnen am 23. August.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Daniel-Abt-di-Grassi-Audi-Car-2018

"Angespannte Vorfreude": Audi startet Titelverteidigung in der Formel E

Nach fünf Monaten Pause kehrt die Formel E am kommenden Samstag (15. Dezember) zurück auf die Rennstrecke: In Diriyya - vor den Toren der saudi-arabischen Hauptstadt Riad - beginnt die ...
von Timo Pape
frijns-virgin-test-drive-valencia

Als Kundenteam mit Vollgas in den Titelkampf - Envision Virgin Racing

Heute steht bereits der neunte Teil der großen Teamvorstellungsrunde von 'e-Formel.de' an, und es geht um das Team von Richard Branson, das im Sommer von chinesischen Eigentümern übernommen wurde: Envision ...
von Tobias Wirtz
Jean-Eric-Vergne-DS-Techeetah-Valencia

Übersicht: ARD & ZDF zeigen gesamte Formel-E-Saison im TV oder Live-Stream

Jedes Rennen der anstehenden Formel-E-Saison 2018/19 wird entweder im TV-Hauptprogramm oder auf den Internetseiten der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender im Live-Stream laufen. Das verkündeten ARD und ZDF am Montag. Die beiden Sender ...
von Timo Pape
Fritz-Enzinger

Porsche: Enzinger übernimmt Kommando und will 1. Formel-E-Fahrer in Kürze vorstellen

Porsche blickt voller Vorfreude dem Einstieg in die Formel E entgegen. Im Rahmen der Motorsportgala "Night of Champions" am Samstagabend verkündete der deutsche Sportwagenhersteller einige Details zum bevorstehenden Werkseinstieg Ende ...
von Erich Hirsch