Oliver-Turvey-taking-off-helmet

Handbruch! Formel-E-Saison für Turvey beendet, Ma springt Sonntag ein

Oliver Turveys wird nicht am New York E-Prix teilnehmen. Dies geht aus einem offiziellen Dokument der Rennkommissare hervor, die dem Wunsch von NIO-Teammanager Andrew Deeming entsprachen, die Nennung für Turvey für beide Rennen des Saisonfinales zurückzuziehen.

Wie das Team vor dem Qualifying in einem Tweet berichtete, hatte der Brite im 2. Freien Training einen heftigen Kontakt mit der äußeren Streckenbegrenzung von Kurve 14. Nach der anschließenden Rückkehr in die Box klagte er über Schmerzen und wurde im Medical Centre an der Strecke untersucht. Hier wurde entschieden, Turvey zur weiteren Untersuchung seiner linken Hand in ein Krankenhaus nach Brooklyn zu bringen, er verpasste daher das Qualifying.

Wie 'e-racing365' berichtet, wurde bei Turvey ein Knochenbruch an der Hand festgestellt, ein Renneinsatz am Wochenende galt bereits zu diesem Zeitpunkt als äußerst unwahrscheinlich. Auch wenn noch keine neuen Details über den Gesundheitsstatus von Turvey vorliegen, ist aufgrund des offiziellen Rückzugs der Nennung von Turvey davon auszugehen, dass die im Krankenhaus festgestellten Verletzungen schwerwiegend sind.

Der NIO-Pilot steht in der Meisterschaft derzeit auf Gesamtposition 9 und liegt nur einen Zähler vor Nelson Piquet jr. (Jaguar).

NIO-Ersatzpilot Ma Qing Hua ist in New York vor Ort und könnte den zweiten NIO am Sonntag pilotieren. Für das Rennen am heutigen Samstag wurde das Starterfeld jedoch auf 19 Fahrer reduziert.

[UPDATE, 15. Juli, 16:27 Uhr] -- NIO-Teamchef Gerry Hughes bestätigte am Sonntag, dass sich Turvey in der Tat den fünften Mittelhandknochen gebrochen hat. 

Zusätzliche Berichterstattung durch Tobias Wirtz

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Robin-Frijns-Saudi-Arabia

Formel-E-Test in Diriyya: Bird mit Tagesbestzeit & neuem Streckenrekord in Saudi-Arabien

Sam Bird hat sich beim ersten In-Season-Test der Formel E in Diriyya die Tagesbestzeit gesichert. Nach zwei jeweils dreistündigen Sessions am Sonntag stellte der Brite mit einer Rundenzeit von 1:09.668 ...
von Timo Pape

"Deutlich die Pace gefehlt" - Enttäuschendes Formel-E-Debüt für deutsches HWA-Team

HWA ist mit dem Diriyya E-Prix am Samstag in die Formel E eingestiegen. Nach einem guten Qualifying mit Platz 4 für Stoffel Vandoorne und Platz 9 für Gary Paffett konnten die ...
von Timo Pape
Daniel-Abt-Audi-Helmet-2018

Schwieriger Formel-E-Auftakt für Audi: "Ergebnis entspricht nicht unseren Erwartungen"

Das Team Audi Sport ABT Schaeffler hat beim Saisonauftakt der Formel E in Diriyya einen gebrauchten Tag erwischt. Daniel Abt und Lucas di Grassi arbeiteten sich im Rennen nach einem ...
von Timo Pape
Victory-Jump-Antonio-Felix-da-Costa

"The DAC is back!" - Die besten Fahrerstimmen zum Diriyya E-Prix

Nach einem chaotischen ersten Rennen der Formel-E-Saison 2018/19 kann sich Antonio Felix da Costa als Sieger in Diriyya feiern lassen. Der BMW-Pilot profitierte von einer Durchfahrtsstrafe für Jean-Eric Vergne und ...
von Tobias Bluhm