Alex-Lynn-DS-Virgin-Berlin-Formula-E

Schwieriges Formel-E-Wochenende für DS Virgin in Berlin, DS lädt in Friedrichstadt-Palast

Am 19. Mai fand eines der herausragenden Motorsportevents des Jahres in Berlin statt: Beim neunten Rennen der Formel E-Meisterschaft 2017/18 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof sammelte das DS Virgin Racing Team wertvolle Punkte für den Titel in der Fahrer- und Teamwertung. Der britische Fahrer Sam Bird belegt dadurch nach wie vor den zweiten Rang in der Fahrerwertung und hat weiterhin Chancen auf den Titel - wenn auch eher geringe.

Bird kam in einem schwierigen Qualifying nur auf den neunten Startplatz, direkt hinter seinem Teamkollegen Alex Lynn. Im Rennen kämpfte sich der Gesamtzweite immerhin zwei Plätze nach vorn und beendete das Rennen als Siebter. Schadensbegrenzung, denn der DSV-03 kam auf dem Tempelhof-Ring nicht ganz so gut zurecht wie auf den verwinkelten Straßenkursen zuletzt. Lynn fiel bereits frühzeitig im Rennen wegen eines Elektronikfehlers zurück und beendete das Rennen schließlich als 16.

In der Gesamtwertung musste DS Virgin den zweiten Platz an Audi übergeben, hat aber nach wie vor noch Chancen auf den Titel, zumal das Team im vergangenen Jahr beide Läufe in New York für sich entscheiden konnte. Auch in diesem Jahr beschließt die Formel E ihre Saison mit einem sogenannten Double-Header am "Big Apple".

DS lädt in den Friedrichstadt-Palast

Am Abend vor dem E-Prix begrüßte DS Automobiles rund 100 ausgewählte Freunde, Partner und prominente Gäste zu einem exklusiven Empfang in der DS Experience Lounge im Friedrichstadt-Palast. Zugegen war das Team von DS Virgin sowie renommierte Schauspieler wie Constantin von Jascheroff oder Waldemar Kobus.

Seit vier Jahren pflegt die französische Premiummarke DS eine strategische Partnerschaft mit dem Friedrichstadt-Palast in Berlin. Beim Empfang am 18. Mai 2018 bewunderten die Gäste den Rennwagen DSV-03, mit dem die Piloten Bird und Lynn die bisher beste Saison in der Geschichte von DS Virgin Racing bestreiten.

Xavier Mestelan-Pinon, Direktor der Motorsportabteilung DS Performance, und Patrick Dinger, Direktor der Marke in Deutschland, stellten sich den Fragen des interessierten Publikums zum Formel-E-Engagement von DS Automobiles sowie zur kürzlich verkündeten Elektrifizierungsstrategie. Im weiteren Verlauf des Abends hatten die Gäste zudem die einmalige Gelegenheit, die britischen Fahrer von DS Virgin persönlich kennenzulernen.

Patrick Dinger: "Die Kooperation mit dem Friedrichstadt-Palast in Berlin ist sehr erfolgreich. Daher lag es nahe, den Empfang im Rahmen des Formel E-Rennens in der DS Experience Lounge zu veranstalten. In naher Zukunft werden wir interessierte Kunden aus Berlin und Umgebung zudem in einem zweiten DS Salon begrüßen können."

Bereits im März 2018 eröffnete die Niederlassung Berlin feierlich einen ersten 150 Quadratmeter großen DS Salon auf der Berliner Allee im Stadtteil Weissensee. Ein zweiter Standort wird im Sommer in Berlin-Tempelhof folgen.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Audi-Fahrer-Abt-di-Grassi-auf-Podium-in-Berlin

Audi will perfektes Tempelhof-Rennen 2018 wiederholen: "Wissen, wie man in Berlin Pokale holt"

Die Formel E kommt nach Deutschland: Am Samstag (25. Mai) startet die Elektrorennserie zum insgesamt sechsten Rennen in fünf Jahren in Berlin - abermals auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Mit ...
von Timo Pape
Techeetah-Clouds-Berlin

Programm, Anreise, Informationen: Alles, was du zur Formel E in Berlin wissen musst

In wenigen Tagen ist es soweit: Mit dem Berlin E-Prix 2019 kehrt die Formel-E-Meisterschaft am kommenden Wochenende in die deutsche Bundeshauptstadt zurück. Auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird ...
von Tobias Bluhm
Berlin-Tempelhof-Formel-E-volle-Tribünen

Beginner-Guide: Das erwartet dich beim Formel-E-Rennen in Berlin

Jahr für Jahr zieht die Formel E viele neue Fans an. Auch 2019 werden für den Berlin E-Prix am kommenden Samstag (24. und 25. Mai 2019) wieder Zuschauer aus ganz ...
von Tobias Bluhm
Jaguar-Car-in-Paris

Finanzbericht 2018: Formel E verbucht Rekord-Umsatz, verliert dennoch 26,4 Mio. Euro

Auch in ihrem vierten Meisterschaftsjahr hat die Formel E keine schwarzen Zahlen geschrieben. Das geht aus einem Anfang Mai veröffentlichten Finanzbericht der Elektroserie hervor. Bislang verzeichnete die mit der geschäftlichen ...
von Tobias Bluhm