Die Partner der Formel E

Die Formel E hat zahlreiche Partner und Sponsoren, die die Serie auf verschiedene Art unterstützen. Hier die wichtigsten.

DHL

DHL Logo

Vom ersten Tag an war die Formel E als globale Meisterschaft angelegt und demnach eine logistische Herausforderung. Zehn internationale Teams gehen in der Elektroserie an den Start, das bedeutet: 40 Rennwagen mit hochsensiblen Lithium-Ionen-Batterien sowie jede Menge Equipment müssen sicher, termingerecht und im Sinne der Nachhaltigkeit ans Ziel gebracht werden. Nicht zuletzt dank jahrelanger Erfahrung im Motorsport und der Initiative "Go green" wurde DHL als Logistikpartner der Formel E gewonnen.

Mehr Informationen zur Partnerschaft von DHL.

BMW

BMW Logo

BMW ist mit seinen i-Modellen offizieller Partner der Formel E und stellt mit den Hybrid- und Elektromodellen BMW i8 und i3 das Safety-Car beziehungsweise das Medical-Car. Beim Berlin ePrix 2016 trat der bayrische Autobauer als Titelsponsor auf. Darüber hinaus pflegt BMW seit der ersten Saison einen technologischen Austausch mit dem Team Andretti.

TAG Heuer

Tag Heuer Logo

TAG Heuer ist der offizielle Partner für Zeiterfassung in der Formel E. Der weltweit führende Hersteller von Sport-Uhren im Luxussegment ist somit auch für die Zeitnahme von Rundenzeiten etc. verantwortlich.

Renault

Renault Logo

Renault war entscheidend an der Entwicklung des Formel-E-Einheitsautos aus Saison eins, dem Spark-Renault SRT_01 E, beteiligt und ist auch weiterhin Technologiepartner der Elektroserie. Seit Saison zwei liefert Renault auf Wunsch Elektromotoren an die Teams.

Qualcomm

Qualcomm Logo

Qualcomm Incorporated ist führend auf dem Gebiet zukunftsweisender Mobilfunktechnologie. Qualcomm entwickelt zudem Technologien zum induktiven Laden. So wird beispielsweise das Qualcomm-Safety-Car während der Rennsamstage kabellos aufgeladen.

Julius Baer

Julius Baer Logo

Die führende Schweizer Privatbank Julius Baer ist Exklusivpartner der Formel E und einer der Hauptsponsoren.

McLaren Electronic Systems

Der Einheitselektromotor, den in der ersten Formel-E-Saison alle Teams einsetzten, wurde ursprünglich für den hybriden Supersportwagen McLaren P1 entworfen.

Williams Advanced Engineering

Williams Advanced Engineering, eine Unterabteilung des weltbekannten Formel-1-Rennstalls, zeichnet für die Einheitsbatterie der Formel E verantwortlich und beliefert alle Teams.

Michelin

Michelin LogoReifenhersteller Michelin kann eine beeindruckende Reputation im Motorsport vorweisen. Darüber hinaus engagiert sich das französische Unternehmen in Sachen nachhaltiger Mobilität und verbesserter Sicherheit auf den Straßen. Michelin ist bis einschließlich Saison fünf der alleinige offizielle Reifenausrüster der Formel E.

Dallara

Die italienische Firma Dallara hat die Aerodynamik des SRT_01 E entworfen und das Chassis aufgebaut, das bis einschließlich Saison fünf von allen Teams verwendet wird.

Hewland

Die englische Firma Hewland hat das mit Schaltwippen elektronisch gesteuerte 5-Gang-Getriebe der ersten Saison entwickelt. Im zweiten Jahr der Formel E verwenden einige Teams eine überarbeitete Version des Hewland-Getriebes.

Rightster

rightster Logo

Rightster ist ein globales Cloud-basiertes Netzwerk für Video-Distribution und Monetarisierung und hat sich der Formel E als Online-Video-Partner angeschlossen.