Diriyya, Saudi-Arabien

Landesflagge

Mit rund 30.000 Einwohnern zählt Diriyya keineswegs zu den weltbekannten Großstädten, die die Formel E im Verlauf ihrer Saison üblicherweise besucht. Der Vorort der saudi-arabischen Hauptstadt Riad blickt dennoch auf eine reichhaltige Geschichte zurück, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht, und gilt als Wiege des modernen Saudi-Arabiens.

Diriyya begrüßt die Formel E mit einem technisch sehr anspruchsvollen Kurs am Stadtrand, der die Fahrer durch alte Festungsanlagen und um einen der höchsten Fahnenmasten der Welt führt. Neben den Formel-E-typischen 90-Grad-Kurven zeichnet sich der Kurs insbesondere durch schnelle Richtungswechsel aus, die den Fahrern viel abverlangen. Zudem besitzt er durch den Sand, der sich zwischen den Sessions immer wieder auf der Strecke absetzt, relativ wenig Grip.

Charakteristisch sind zudem die gut ausgebaute Boxenanlage und die Königliche Loge, die sich in einem Holzbau (ursprünglich für den Zürich E-Prix 2018 erbaut) direkt über die Rennstrecke erstreckt. Seit 2018 findet in Diriyya das Auftaktrennen der Formel-E-Saison statt. Dazu hat der Veranstalter einen 10-Jahres-Vertrag (!) mit der Formel E geschlossen.

Foto: www.arriyadh.com

Informationen

Region:Asien
Sprache:Arabisch
Einwohner:6.506.700
 
Nächstes Rennen:26-02-2021
 
Weiteres Rennen:27-02-2021
 
 
Hashtag:#DiriyahEPrix

WEBWikipedia

Saison 5 (2018/19)
Saison 6 (2019/20)
Saison 7 (2021)
Testfahrten (2018/19)

Streckenlayout