Neueste Kurzmeldungen

Formel E zeigt Berlin-Qualifyings im Stream

Last-Minute-Änderung am TV-Zeitplan der Formel E: Nachdem in den vergangenen Wochen unklar war, ob Fans in Deutschland das Qualifying zum Berlin E-Prix 2020 überhaupt kostenfrei verfolgen können, bestätigte die Elektroserie ...

Neuer Sponsor: Venturi passt Lackierung an

ROKiT Venturi Racing hat kurz vor dem Berlin E-Prix einen neuen Sponsor bekannt gegeben. Die bayerische Bierbrauerei ABK - im Besitz von Titelsponsor ROKiT - ziert ab sofort die Formel-E-Rennwagen ...

ePod (Ep. 161): XXL-Vorschau aufs XXL-Finale

Weiter geht es in der Formel E! Unsere e-Formel.de-Redakteure Tobi und Tobi liefern euch in Episode 161 eine ausführliche Vorschau auf den sechsfachen Berlin E-Prix 2020. Es geht um die ...

Gewinnspiel: Formel-E-Finale im Autokino

Das Formel-E-Finale in Berlin rückt immer näher. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind in diesem Jahr leider keine Zuschauer an der Rennstrecke erlaubt. Dennoch gibt es durchaus Möglichkeiten, um den Berlin E-Prix zu verfolgen. Wie ...

Mahindra präsentiert neue Berlin-Lackierung

Der indische Formel-E-Rennstall Mahindra Racing wird in Berlin mit einer leicht angepassten Lackierung an den Start gehen. Den neuen Look testete das Team kürzlich bei einem Filmtag in Großbritannien. Die Motorabdeckung, ...

Video: Brembo erklärt die Formel-E-Bremsen

In wenigen Tagen wird die sechste Formel-E-Saison mit dem "Sixpack von Berlin" nach fünfmonatiger Unterbrechung fortgesetzt. Brembo, Exklusiv-Lieferant der Bremssysteme an den Elektroboliden, hat zu diesem Anlass ein Video veröffentlicht, ...

Berlin: Tödlicher Unfall bei Streckenaufbau

Beim Aufbau der Formel-E-Rennstrecke in Berlin ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Wie 'rbb24' berichtet, kam bei einem Verkehrsunfall auf dem ehemaligen Flughafen in Tempelhof eine Person ums Leben. Am Vorfall soll ...

ZF bleibt auf Kurs für Saison 7

Wie wir bereits Ende Juni berichteten, wird Mahindra Racing schon in der kommenden siebten Formel-E-Saison einen neuen Antriebsstrang einsetzen. Somit verfolgt der indische Rennstall gemeinsam mit Technologie-Partner ZF trotz der ...

XE: Andretti partnert mit United Autosport

"Andretti United Extreme E" - unter diesem Namen wird das neue anglo-amerikanische Gespann der Extreme E in der ersten Saison an den Start gehen. Vorausgegangen war die Bekanntgabe einer neuen ...

US-Hersteller Fisker vor Extreme-E-Einstieg

Sieben der acht Teams für die erste Extreme-E-Saison sind bereits bestätigt. Darunter tummeln sich bekannte Motorsport-Größen wie HWA, ABT, Andretti oder Chip Ganassi Racing. Doch bisher hat sich kein Automobilhersteller ...

Berlin E-Prix: FANBOOST-Voting eröffnet

Neun Tage von dem Berlin E-Prix hat die Formel E am Montag das FANBOOST-Voting eröffnet. Ab sofort kannst du entweder via FANBOOST-Website oder den Kurznachrichtendienst Twitter für deinen Lieblingsfahrer abstimmen, um ihm im ...

Aegerter gewinnt chaotischen 2. MotoE-Lauf

Nach einem dritten Platz beim Saisonauftakt vergangene Woche hat Dominique Aegerter den zweiten Lauf der MotoE in Jerez für sich entschieden. Der Rookie setzte sich in einem chaotischen Rennen deutlich ...

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Berlin-Rennen 3 & 4 der Formel E

Vier von sechs Formel-E-Rennen in Berlin liegen hinter uns. Auch nach den Läufen 3 und 4 haben wir das Geschehen in Tempelhof ganz genau unter die Lupe genommen und in einem ausführlichen Statistik-Artikel aufbereitet. Darin beleuchten wir unter anderem die ...


von Tobias Wirtz

Offiziell: Tom Blomqvist ersetzt James Calado bei Jaguar für Formel-E-Finale

Der schwedisch-britische Rennfahrer Tom Blomqivst wird in den letzten beiden Rennen der Formel-E-Saison 2019/20 James Calado bei Jaguar ersetzen. Das Team bestätigte den Wechsel am Montagvormittag. Calado werde sich stattdessen auf einen Einsatz in der Langstrecken-WM in Spa-Francorchamps vorbereiten, wo ...


von Tobias Bluhm

Nissan e.dams feiert bestes Saisonergebnis in Berlin: Vize-Titel "ist machbar"

Im vierten Lauf des Formel-E-Finales in Berlin etablierte sich Nissan e.dams als "zweite Kraft" hinter DS Techeetah. Sowohl Sebastien Buemi als auch Oliver Rowland verfolgten ihre Rivalen über die gesamte Renndistanz und feierten nach 37 Runden in Tempelhof ...


von Tobias Bluhm